News Trailer

Der finale Trailer zu Fantastic Beasts 2

27. 9. 2018, Batzman (Oliver Lysiak), 0 Kommentare

Wir sind Potterheads und deswegen sind wir natürlich immer sehr gespannt auf jeden neuen Trailer – und diese Woche gab es Nachschub, den finalen Trailer zu Grindelwalds Verbrechen, dem zweiten Teil der Fantastischen Tierwesen, der im November starten wird.

Und auch wenn der Trailer meine Vorfreude nicht schmälern konnte, war er mir doch etwas zu ausführlich und zeigte zu viel. Ja wir kriegen bessere Einblicke in Dumbledores Konflikt, sehen Grindelwalds Aufstieg angedeutet, begreifen den Ernst der Lage wenn Dumbledore Newt ein Safe-Haus im Ausland nennt, falls er mal fliehen müsse.. aber das coole des vorigen Trailers war ja das er einerseits neugierig machte und abermals die alte Hogwarts Atmosphäre beschwor – aber nicht zu viele Bilder zeigte. Und dann war da noch ein weiteres Problem, das die bisherige Potter-Lore über den Haufen zu werfen scheint, denn es gibt im Trailer ein sehr überraschendes Wiedersehen mit einem Potter-Charakter den wir überhaupt nicht erwartet hätten: Voldemorts Schlange und Horcrux Nagini.

Schon seit langem hatten Fans gerätselt, wer denn diese neue Figur ist, die von Claudia Kim gespielt wird und die ein ein Maledictus ist, also verflucht wurde, sich in ein Tierwesen zu verwandeln. Und jetzt wissen wir: Sie ist Nagini.

Und damit wird klar: Voldemorts Schlange war in Wirklichkeit ein Mensch. Das erklärt zwar ihre extreme Intelligenz und wie sie es schaffte, Harry und Hermine zu täuschen, ist aber dennoch ein krasses Retconning, mit dem nicht alle Fans einverstanden sein werden.

Claudia Kim verspricht es würde spannend, diese andere Seite von Nagini kennen zu lernen, die Seite die menschlich bleiben will. Auf Pottermore lernen wir auch den Unterschied zu einem Animagus. Ein Maledictus ist mit einem Blutfluch belegt, der sie zwingt sich zu verwandeln, während sich ein Animagus beliebig in ein Tier verwandeln kann. Und es scheint als erleben wir Nagini ihre Menschlichkeit verliert bis zu dem Moment in dem sie sich nicht mehr zurück verwandelt und permanent eine Schlange bleibt und vielleicht sogar ihre Erinnerung verliert. Und wir wissen ja wie die Story für sie endet…

Das klingt tatsächlich wie ein spannend-tragischer Story-Arc, auch wenn noch unklar ist warum Nagini die ihr verbleibende Zeit in einem Zirkus verbringt – wo sie ja schließlich mit Credence zusammentrifft. Ich freu mich sehr auf November, wie sieht das bei euch aus und was haltet ihr von Naginis menschlicher Seite? Sagt es uns.

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.